Chalets Mein Dörfl in Reschen Sommerlicher Reschensee Kitesurfing auf dem Reschensee Grüner Reschensee im Sommer Schiffsausflug auf dem Reschensee
Chalets Mein Dörfl in Reschen
Sommerlicher Reschensee
Kitesurfing auf dem Reschensee
Grüner Reschensee im Sommer
Schiffsausflug auf dem Reschensee

Reschen und der Reschensee

Die bevorzugte Lage Ihres Urlaubsortes Reschen

Reschen am See ist ein ideales Urlaubsziel. Das liegt am Reschensee. Aber nicht nur: Denn was wäre der See ohne seine Berge? Inmitten des Bergpanoramas mit der Klopaierspitze und dem Piz Lad finden Sie bei uns tiefe Ruhe und Erholung.

Das Dorf Reschen auf 1.497 m Meereshöhe mit seinen rund 900 Einwohnern ist auch wegen seiner Quelle sehr bekannt. In Reschen entspringt der zweitgrößte Fluss Italiens – die Etsch – und auch der bekannte Etschtalradweg startet hier. Vom Dorfzentrum Reschen führt ein kurzer Spaziergang hinauf zur Etschquelle.

Aktiv im Sommer

Bummeln Sie gemütlich entlang der schönen Seepromenade in Reschen. Oder gestalten Sie Ihre Freizeit mit vielseitigem Wassersport auf dem Reschensee. Neben Schiffahrten und Aktivsport auf dem See bietet Ihnen das Dreiländereck Italien, Österreich, Schweiz eine Fülle an Freizeitaktivitäten. Erkunden Sie die Bergregion oberhalb des Reschensees. Nutzen Sie unsere Rad- und Wander-Tipps mit vielen lohnenden Ausflugszielen.

Kitesurfen

Kitesurfen auf dem Reschensee

Der frische Wind macht den Reschensee zu einem Wassersportparadies. Beim Kitesurfen erleben Sie Nervenkitzel und Abenteuer der besonderen Art. Kurse werden in einer Kitesurfschule direkt vor Ort angeboten.

Segeln

Segeln bei perfektem Wind

Es hat sich herumgesprochen: Der Reschensee bietet perfekte Bedingungen für Segelregatten. Seit einigen Jahren hat sich hier deshalb der Segelsport etabliert. Ein großes Ereignis ist die Internationale Turmregatta Reschensee (ITA). Der sportliche Wettkampf ist für Segler und Zuschauer eine besondere Attraktion. Mehr Informationen für Segler gibt es beim Segelverein Reschensee.

Schifffahrten

Schifffahrten mit der MS Hubertus

Auf Genießer warten gemütliche Bootsfahrten. In den Sommermonaten werden Schiffsausflüge auf dem Motorschiff MS Hubertus Interregio mit 50 Sitzplätzen auf dem Reschensee angeboten.

Aktiv im Winter

Der Reschensee gilt als Mekka der Snow-Kiter. Hier gibt es die idealen Bedingungen: Die große verschneite Seefläche. Und dazu genug Wind: So gleiten Ski oder Snowboard blitzschnell mit dem Zugdrachen über den See. Bei Skiurlaubern ist Reschen aufgrund des Skigebietes Schöneben sehr bekannt. Es liegt ebenso wie das schnell erreichbare österreichische Skigebiet Nauders im Skiparadies Reschenpass.

Snowkiting

Snowkiting auf dem Reschensee

Auf dem Reschensee und dem benachbarten Haidersee gibt es für Wintersportler und auch für Zuschauer viel zu erleben. In jedem Winter findet auf dem Reschensee der internationale Snowkite Worldcup statt. Dank des frischen Windes und viel Schnee ist wird Kite-Skiing auf dem Ski oder Snowboard zu einer rasanten Sache. Der Geschwindigkeits-Weltrekord im Snow-Kiting beträgt derzeit 111,2 Stundenkilometer.

Eislaufen und Eisschnelllaufen

Eislaufen und Eisschnelllaufen

Die Eisdecke des Reschensees ist im Winter ca. 40 cm dick. Für Schlittschuhläufer wird eine glatte Spur am Rand des verschneiten Sees gezogen. Diese Rundtour auf dem Reschensee ist für Eisläufer ein ganz besonderes Erlebnis. Aber damit noch nicht genug: Eisschnellläufern bietet der Reschensee zudem hervorragend präparierte Eisschnelllaufbahnen. Wettbewerbe wie der Eisschnelllauf-Marathon auf dem Reschensee sind ein anspruchsvollen Wintersport-Schauspiel vor herrlicher Kulisse.

Eissegeln

Eissegeln

Beim Eissegeln lassen sich noch höhere Geschwindigkeiten erzielen als beim rasanten Snow-Kiten. Der Geschwindigkeits-Weltrekord liegt beim Eissegeln bei 135 Stundenkilometern. Im Dezember und Januar bieten der Reschensee ebenso wie auch der kleinere Haidersee gute Bedingungen für passionierte Eissegler. Deshalb werden hier im Vinschgau diverse Meisterschaften ausgetragen.

Reschensee: Vom Natursee zum Stausee

Wenn Sie als Urlauber heute die schönen Promenaden und Uferzonen des Reschensees sehen, ahnen Sie kaum, welche Geschichte sich dahinter verbirgt.

Und nur wenige Zeitzeugen, welche die Flutung des Reschensees 1950 erlebt haben, leben heute noch in Reschen. Zuvor gab es zwei Naturseen bei Reschen und Graun, den früheren Reschensee und den Mittersee. Es sollte aber ein größerer Stausee her, der Norditalien über ein Wasserkraftwerk mit Strom versorgen sollte. Der heutige Stausee ist großzügige 6 Kilometer lang und bis zu 1 Kilometer breit. Das aufgestaute Wasser treibt über einen 12 Kilometer langen Stollen ein Kraftwerk in Schluderns an. Die beiden Naturseen versanken damals in den Fluten. Ebenso wie das Dorf Alt-Graun mit seinem berühmten Kirchturm und ein großer Teil des Dorfes Reschen. Heute ist der versunkene Grauner Kirchturm der ehemaligen Pfarrkirche St. Katharina denkmalgeschützt und gilt als DIE Sehenswürdigkeit des Reschensees.

Der See und seine Sehenwürdigkeiten

Als Urlaubslektüre empfehlen wir Ihnen das umfassende Werk "Kirchen und Kapellen rund um den Reschensee". Das Buch entstand aus einem Schülerprojekt. Lehrer und Pfarrer als Autoren haben gemeinsam mit den Schülern recherchiert und sehr viel Wissenswertes über die architektonischen und historischen Highlights rund um den Reschensee zusammengetragen.

Auch das berühmte Benediktinerkloster Marienberg oberhalb von Burgeis öffnete dafür die Pforten zu seinem Archiv. Zur Kirche St. Nikolaus in Rojen mit ihren spätgotischen Fresken finden sich ebenso Insider-Wissen wir zu der im Reschensee versunkenen Pfarrkirche von Alt-Graun sowie zu den Kirchen und Kapellen in Reschen, Graun, Langtaufers und St. Valentin.